Menu
Suche
Login

Büro der Zukunft

Büroimmobilien gesünder und rentabler zu machen und dies praxistauglich umzusetzen - das ist das Ziel des Forschungsprojektes "MY FUTURE OFFICE". 

Initiert von Sentinel Haus Institut in Kooperation mit TÜV Rheinland berücksichtigt das einzigartige Forschungsprojekt alle relevanten Gesundheitsaspekte und Nachhaltigkeitskritierien im Bereich der Büroimmobilie.

Zusammen mit weiteren Partnern aus Industrie und Wirtschaft unterstützt Strähle das Netzwerk.

Gute Gründe für MY FUTURE OFFICE

  • Moderne energieeffiziente Gebäude mit luftdichten Gebäudehüllen brauchen ein gutes Bau-Qualitätsmanagement, um die Wohngesundheit machbar, rechtssicher und bezahlbar zu machen.
  • Im internationalen Wettbewerb um die besten Mitarbeiter hilft ein optimales modernes Arbeitsumfeld. Das emotionale Thema Gesundheit und Wohlbefinden wertet die Immobilie positiv auf und bindet Mitarbeiter an das Unternehmen.
  • Förderung der Leistungsfähigkeit Reduzierung von Schadstoffen (CO2, Lösemittel, Formaldehyd etc.)
  • Minimierung der Ausfallzeiten Reduzierung von Krankheitserregern und Ansteckungsgefahr
  • Motivierende Arbeitsumgebung durch optimale Lichtverhältnisse, Temperatur, Akustik etc.
  • Steigerung des Immobilienwertes durch angewandte Nachhaltigkeit




    • Future Workspace, TU Braunschweig
    • Münzing Chemie, Abstatt
    • Roche, Basel
    • Roller Areal, Waiblingen
    • Strähle Ausstellung - Skyoffice

    Projekt

     
    Pläne, Projektphasen und Abläufe. 

    Hier möchten wir Ihnen zeigen, was in Zukunft geschehen wird!



    1. Modell-und Forschungsphase

    • Modellraum, wissenschaftlich begleitet und dokumentiert durch das Sentinel Haus Institut
    • Berücksichtigung aller relevanten Gesundheitspakete und Nachhaltigkeitskriterien durch erfahrenes Architekten- und Fachhandwerks-Team für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie (Neubau, Sanierung, Wartung, Nutzung & Pflege)
    • Wissenschaftlich belegbar und glaubwürdig für höchste Reputation aller Partner aufgrund der Prüfung durch TÜV Rheinland
    • Abstimmung mit Umweltbundesamt


    2. Praxisphase

    • Erkenntnisse aus Forschungsphase werden in innovativen realen Projekten durch namhafte Architekten umgesetzt.
    • Aufbereitung für die Kommunikation
    • Integration in Schulungsakademien und weiteren Kommunikationskanälen (z.B. TÜV Rheinland)